Benutzer:Rainer Totzke

Aus GIB - Glossar der Bildphilosophie
Wechseln zu: Navigation, Suche




Dr. Rainer Totzke: Kurzvita

  • 1988-1995 Studium der Journalistik und Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig
  • 1995-2000 Promotionsstudium an der Universität Leipzig (2002 Promotionsabschluss im Bereich Philosophie)
  • seit 2003: Lehraufträge am Institut für Philosophie/ Universität Leipzig sowie am Institut für Kulturwissenschaften/ Universität Leipzig
  • 1.11.2007-31.10.2008: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Philosophie/ Institut für Pädagogik und Philosophie der Technischen Universität Chemnitz
  • 1.11.2008-30.9.2011: PostDoc-Stipendat am DFG-Graduiertenkolleg "Schriftbildlichkeit" an der Freien Universität Berlin
  • seit 1.10.2011: wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Philosophie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • wissenschaftliche Arbeitsgebiete: Medienphilosophie insbesondere Philosophie des Bildes und der Schrift, Kulturphilosophie, dazu entsprechende Veröffentlichungen in Aufsätzen, Monographie: [Totzke 2004a]Totzke, Rainer (2004).
    Buchstaben-Folgen. Schriftlichkeit, Wissenschaft und Heideggers Kritik an der Wissenschaftsideologie. Weilerswist: Welbrück.

    Eintrag in Sammlung zeigen
    .

Weitere Informationen unter: www.rainer.totzke.de, www.schriftbildlichkeit.de

Rainer Totzke
Literatur                             [Sammlung]

[Totzke 2004a]: Totzke, Rainer (2004). Buchstaben-Folgen. Schriftlichkeit, Wissenschaft und Heideggers Kritik an der Wissenschaftsideologie. Weilerswist: Welbrück.