Exkurs:Beispiele begrifflicher Aussagen

Aus GIB - Glossar der Bildphilosophie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Exkurs zu: Prädikation, Proposition


Beispiele begrifflicher Aussagen

singulär intensional generell extensional
Der Begriff »kleiner sein« ist transi­tiv. Für alle Gegen­stände a, b und c gilt notwen­dig:

wenn a kleiner als b und b kleiner als c,
dann ist auch a kleiner als c.[1]

Der Begriff »Mensch sein« be­inhal­tet
den Begriff »sterblich sein«.
Für alle Gegen­stände a gilt notwen­dig:

wenn a ein Mensch ist, dann ist a auch sterblich.
(bzw. kurz: Alle Menschen sind sterblich.)

Eigen­schaft von oder Rela­tion zwischen
Unter­scheidungs­gewohn­heiten
Regeln über allge­meine Zusam­menhän­ge zwischen
Behaup­tungen mit den entspre­chenden Prädi­katio­nen
Beobach­terebe­ne nur scheinbar Objekt­ebene

Die begrifflichen Aussagen liefern genau die Regeln, nach denen prädi­katen­logi­sche Schlüsse gezo­gen werden können.


Beispiele prädikaten­logi­scher Schlüsse

singulär intensional generell extensional
“Gerda ist kleiner als Max.”
und
“Max ist kleiner als Erika.”
und
“»kleiner sein« ist transi­tiv.”
“Sokra­tes ist ein Mensch.”
und
“Alle Menschen sind sterblich.”
daher: “Gerda ist kleiner als Erika.” deshalb: “Sokra­tes ist sterblich.”
Anmerkungen
  1. a, b und c sind Vari­ablen.
Literatur                            [Sammlung]

Keine Literaturangaben


Hilfe: Nicht angezeigte Literaturangaben

Ausgabe 1: 2013

Verantwortlich:

Seitenbearbeitungen durch: Joerg R.J. Schirra [8] und Klaus Sachs-Hombach [2] — (Hinweis)