Vorlage:Bibliography-Sch: Unterschied zwischen den Versionen

Aus GIB - Glossar der Bildphilosophie
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Schröter 2004a)
Zeile 1.289: Zeile 1.289:
 
  author = {Schröter, Jens},
 
  author = {Schröter, Jens},
 
  title = {Das Ende der Welt. Ana­loge und Digi­tale Bilder – mehr oder weni­ger Reali­tät?},
 
  title = {Das Ende der Welt. Ana­loge und Digi­tale Bilder – mehr oder weni­ger Reali­tät?},
  booktitle = {Analog / Digital - Oppo­sition oder Konti­nuum? Bei­träge zu Theorie und Geschich­te einer Unter­scheidung},
+
  booktitle = {Analog / Digital Oppo­sition oder Konti­nuum? Bei­träge zu Theorie und Geschich­te einer Unter­scheidung},
 
  year = {2004},
 
  year = {2004},
 
  editor = {Böhnke A. & Schröter, J.},
 
  editor = {Böhnke A. & Schröter, J.},
Zeile 1.298: Zeile 1.298:
 
}
 
}
 
</bibentry>
 
</bibentry>
 
  
 
===Schröter 2004b===
 
===Schröter 2004b===

Version vom 30. Oktober 2016, 19:42 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Schaefer & Rentsch 2004a

Schaefer, Christi­na & Rentsch, Stefa­nie (2004): Ekphra­sis. Anmer­kungen zur Begriffs­bestim­mung in der neue­ren Forschung.
Zeitschrift für franzö­sische Sprache und Lite­ratur, 114, 2, 132-165.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')

Schanze 2007a

Schanze, Helmut (2007): 1. Kurs.
In: Rusch, G. & Schanze, H. & Schwe­ring, G. (Hg.), Theo­rien der Neuen Medien: Kino – Radio – Fern­se­hen – Compu­ter. Fink, Pader­born, 21–​120.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schäffner 2003a

Schäffner, Wolfgang (2003): Instru­mente und Bilder. Ana­morpho­tische Geome­trie im 16. und 17. Jahrhun­dert.
In: Schramm, H. et al. (Hg.), Bühnen des Wissens. Inter­feren­zen zwischen Wissen­schaft und Kunst. Dahlem Uni­ver­sity Press, Berlin, 92-​109.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Scheler 1928a

Scheler, Max (1928): Die Stellung des Menschen im Kosmos.
Otto Reichl Verlag, Darmstadt.
(Typ: 'Buch')


Schelske 2000a

Schelske, Andreas (2000): Bedeu­tung oder Bezeich­nung.
In: Sachs-​Hom­bach, K. & Reh­kämper, K. (Hg.), Vom Realis­mus der Bilder. Scrip­tum, Magde­burg, 147-​158.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Scherer 1984a

Scherer, B.M. (1984): Prole­gome­na zu einer einheit­lichen Zeichen­theorie. Ch. S. Peirces Einbet­tung der Seman­tik in die Pragma­tik.
Stauffen­burg, Tübin­gen.
(Typ: 'Buch')

Schickore 2002a

Schickore, Jutta (2002): Fi­xierung mikro­skopi­scher Beobach­tungen: Zeichnung, Dauer­präpa­rat, Mikro­foto­grafie.
In: Geimer, P. (Hg.), Ord­nungen der Sicht­barkeit. Foto­grafie in Wissen­schaft, Kunst und Techno­logie. Suhr­kamp, Frank­furt/M., 285-​310.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schier 2005a

Schier, W. (2005): Die Maske von Uivar.
In: Schier, W. (Hg.), Masken, Menschen, Ritu­ale. Uni­versi­tät (Lehr­stuhl für Vor- und Frühge­schichtli­che Archä­olo­gie), Würz­burg, 54-61.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schierl & Ludwig 2010a

Schierl, Thomas & Ludwig, Mark (2010): Pro­duktpo­litik und visu­elle Diffe­renzie­rung im Fuß­ball.
Zeit­schrift für Semi­otik, 32, 3/4, 267-​285.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')

Schierl 2001a

Schierl, Thomas (2001): Text und Bild in der Werbung.
Halem, Köln.
(Typ: 'Buch')

Schierl 2003a

Schierl, Thomas (2003): Werbung im Fernse­hen.
Halem, Köln.
(Typ: 'Buch')

Schiffermüller 2009a

Schiffer­müller, Isol­de (2009): Wort und Bild im Atlas »Mnemo­syne«. Zur pathe­tischen Elo­quenz der Sprache Aby Warburgs.
In: Kofler, P. (Hg.), Eksta­tische Kunst. Aby Warburg und die Denk­räume der Ekphra­sis. Studien­verlag, Wien (u.a.), 7-22.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schilling 2012a

Schilling, Michael (Hg.)(2012): Illustrierte Flugblätter der Frühen Neuzeit.
Kulturhistorisches Museum Magdeburg, Magdeburg.
(Typ: 'Sammelband')


Schirra et al. 1987a

Schirra, Jörg R.J. & Bosch, G. & Sung, C.K. & Zimmer­mann, G. (1987): From Image Sequen­ces to Natural Lan­guage: A First Step towards Auto­matic Percep­tion and Descrip­tion of Motion.
Applied Arti­ficial Intelli­gence, 1, 3, 287-305
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P87/P87-1/index.html.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')


Schirra & Carl-McGrath 2002a

Schirra Jörg R.J. & Carl-McGrath, Stefan (2002): Iden­tifi­kations­formen in Compu­terspiel und Spielfilm.
In: Strübel, M. (Hg.), Film und Krieg. Die Insze­nierung von Poli­tik zwischen Apo­loge­tik und Apo­kalyp­se. Leske+Budrich, Lever­kusen, 149-163
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P01/P01-2/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schirra & Sachs-Hom­bach 2006a

Schirra, Jörg R. J. & Sachs-Hom­bach, Klaus (2006): Bild und Wort. Ein Vergleich aus bildwis­senschaft­licher Sicht.
ELiSe: Esse­ner Lingu­isti­sche Skripte – elek­tronisch, 6, 1, 51-72
link: www.uni-due.de/imperia/md/content/elise/2006_-_schirra___hombach.pdf
( letzter Zugriff: 20. Februar 2013 ).
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')
Abstract:

Es hat eine lange Tradition, den Menschen als sprachbegabtes Tier zu charakterisieren. Aber auch die merkwürdige Fähigkeit, Bilder zu verwenden, ist, nach allem was wir empirisch wissen, nur dem Menschen eigen. Gibt es begriffliche Gründe für diese Koinzidenz? Eine solche Frage gehört ebensogut in die allgemeine Sprachwissenschaft und Sprachphilosophie, wie sie der Bildwissenschaft, die sich als von der Kunstgeschichte unabhängige Disziplin erst seit kurzem zu formieren beginnt, eignet - und in deren Rahmen sie hier auch behandelt wird. Eine Gegenüberstellung der beiden Fähigkeiten zum Gebrauch von Wort und Bild führt zu eine Reihe von Ähnlichkeiten und Unterschieden: Neben Wahrnehmungsnähe, die sich als eine wichtige Differenz von (darstellenden) Bildern Sprache gegenüber durch verschiedene Nutzungsmodi beim Zeichengebrauch handlungstheoretisch näher bestimmen läßt, fällt ins Auge, daß die jeweiligen Zeichenhandlungen auf je spezifische Weise mit Figur-Grund-Differenzierungen assoziiert sind. In beiden Fällen hängen die Aufgliederungen mit der Funktion der Kontextbildung zusammen, durch die es dem Menschen kommunikativ möglich ist, sich auf andere Kontexte als die gerade aktuelle Verhaltenssituation zu beziehen. Der strukturale Vergleich klärt zwar die begrifflichen Zusammenhänge, kann aber nicht erläutern, warum die konzeptuellen Strukturen gerade so sein sollten. Die Abhandlung mündet daher in das Programm einer begriffsgenetischen Betrachtung von Bild- und Sprachvermögen, die eine derartige Begründung zu liefern imstande wäre.

Schirra & Sachs-Hom­bach 2006b

Schirra Jörg R.J. & Sachs-Hom­bach, Klaus (2006): Fähig­keiten zum Bild- und Sprachge­brauch.
Deutsche Zeitschrift für Philo­sophie, 54, 6, 887-905
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P06/P06-5/index.html.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')
Abstract:

Es hat eine lange Tradition, den Menschen als sprachbegabtes Tier zu charakterisieren. Aber auch die merkwürdige Fähigkeit, Bilder zu verwenden, ist, nach allem was wir empirisch wissen, nur dem Menschen eigen. Gibt es begriffliche Gründe für diese Koinzidenz? Eine solche Frage gehört ebensogut in die allgemeine Sprachwissenschaft und Sprachphilosophie wie in die Bildwissenschaft, die sich als von der Kunstgeschichte unabhängige Disziplin erst seit kurzem zu formieren beginnt und in deren Rahmen sie hier auch behandelt wird. Ein erster Vergleich der beiden Fähigkeiten zum Gebrauch von Wort und Bild listet eine Reihe von Ähnlichkeiten und Unterschieden auf. Neben Wahrnehmungsnähe, die sich als eine wichtige Differenz von Bildern gegenüber Sprache durch verschiedene Nutzungsmodi beim Zeichengebrauch handlungstheoretisch näher bestimmen läßt, fällt ins Auge, daß die jeweiligen Zeichenhandlungen auf je spezifische Weise mit Figur-Grund-Differenzierungen assoziiert sind. Der strukturale Vergleich klärt zwar die begrifflichen Zusammenhänge, kann aber nicht erläutern, warum die konzeptuellen Strukturen gerade so sein sollten. Die Abhandlung weitet sich daher zu einer begriffsgenetischen Skizzierung von Bild- und Sprachvermögen, wobei sich die Begriffe des sortalen Gegenstands und des Verhaltenskontextes als zentral herausstellen. Mit ihnen kann die Beziehung zwischen den beiden Fähigkeiten genauer untersucht werden: Sie ergibt sich insbesondere aus der Funktion der Kontextbildung, durch die es dem Menschen kommunikativ möglich ist, sich auf andere Kontexte als die gerade aktuelle Verhaltenssituation zu beziehen. Im Rahmen der begriffsgenetischen Betrachtung ergeben sich schließlich Argumente dafür, die Beziehung als eine wechselseitige Abhängigkeit zu charakterisieren, wobei auch eine Vorschlag zur Analyse des Begriffs des inneren Bildes - oder besser: des Vorstellungsvermögens eingeschlossen ist.


Schirra & Sachs-Hom­bach 2010a

Schirra, Jörg R.J. & Sachs-Hom­bach, Klaus (2010): Homo pictor and the Lingu­istic Turn: Revi­siting Hans Jonas’ Picture Anthr­opology.
Lingu­istic and Philo­sophical Investi­gations, 9, 144–181
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P10/P10-2/index.html.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')
Abstract:

There has been a long tradition of characterizing man as the animal that talks. However, the remarkable ability of using pictures also only belongs to human beings, after all we know empirically so far. Are there conceptual reasons for that coincidence? The paper is dedicated to a philosophical programme of “concept-genetic” considerations dealing in particular with the dependencies between those two abilities: The conceptual relation between the competence to use assertive language and the faculty of employing pictures must be conceived of as being much closer than usually expected. Indeed we conclude, there cannot be creatures with only one of them.

Schirra & Sachs-Hom­bach 2011a

Schirra Jörg R.J. & Sachs-Hom­bach, Klaus (2011): Anthro­pologie in der syste­mati­schen Bildwis­senschaft: Auf der Spur des homo pictor.
In: Meyer, S. & Owzar, A. (Hg.), Diszi­plinen der Anthro­pologie. Waxmann, Münster, 145-177
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P11/P11-1/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schirra & Sachs-Hom­bach 2011b

Schirra Jörg R.J. & Sachs-Hom­bach, Klaus (2011): Kontext­bildung als anthro­polo­gischer Zweck von Bildkom­petenz.
In: Hala­wa, M. (Hg.), Anthro­pologie. Halem, Köln, 18-38
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P11/P11-3/index.html, Themenheft zu IMAGE 14.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schirra & Sachs-Hom­bach 2013a

Schirra, Jörg R.J. & Sachs-Hom­bach, Klaus (2013): The Anthro­polo­gical Function of Pic­tures.
In: Sachs-Hom­bach, K. & Schirra, J.R.J. (Hg.), Ori­gins of Pic­tures. Anthro­pologi­cal Discour­ses in Image Science. Halem, Köln, 132-159.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schirra & Scholz 1998a

Schirra, Jörg R.J. & Scholz, Martin (1998): Abstrac­tion versus Realism: Not the Real Question.
In: Strothot­te, T. (et al.) (Hg.), Compu­ter Visuali­zation – Graphics, Abstrac­tion, and Inter­activity. Springer, Heidel­berg, 379-401
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P98/P98-3/index.html, Chapter 22.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')
Abstract:

When browsing through a book on computer graphics, one usually finds a lot of more or less interesting pictures that are produced by means of computers. These pictures are embedded in pages of technical texts describing how this image generation was performed and why it provides a better way to do so than other methods. Less space is usually given to the methodological background and the motivation underlying the preoccupation with computer visualization. In this chapter, we want to complement the more technically oriented part of this book with some reflections as to why such techniques can be interesting not only for computer graphics researchers, and where, from a communication-theoretic point of view, they might be of use in our society.


Schirra & Scholz 1998b

Schirra, Jörg R.J. & Scholz, Martin (1998): Zwei Skizzen zum Begriff ‘Photo­realis­mus’ in der Compu­tergra­phik.
In: Sachs-​Hom­bach, & Reh­käm­per, K. (Hg.), Bild – Bild­wahr­nehmung – Bild­ver­arbei­tung: Inter­diszi­plinä­re Beiträ­ge zur Bild­wis­sen­schaft. Deutscher Uni­versi­tätsver­lag, Wiesba­den, 69-79
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P98/P98-2/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schirra 1990a

Schirra, Jörg R.J. (1990): Eini­ge Über­legun­gen zu Bildvor­stellun­gen in kogni­tiven Syste­men..
In: Freksa, Ch. & Habel, Ch. (Hg.), Repräsentation und Verarbeitung räumlichen Wissens. Springer, Berlin, 68-82
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P90/P90-2/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schirra 1993a

Schirra, Jörg R.J. (1993): Connec­ting Visual and Verbal Space: Pre­limi­nary Consi­dera­tions Concer­ning the Concept »Mental Image«.
In: Aurnague, M. & Borillo, A. & Borillo, M. & Bras, M. (Hg.), Seman­tics of Time, Space, and Move­ment. Univ. Paul Saba­tier, Tou­louse, 105-121
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P93/P93-2/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')
Abstract:

AI research concerning the connection between seeing and speaking mainly employs what is called reference semantics. Within this framework, the notion of `mental image' is often used while explaining how somebody not situated in the same perceptual context is able to anchor his understanding of an utterance describing the scene visually perceived by the speaker. We give a foundation for considering mental images as propositions with respect to a certain field of concepts: these fields have to provide a syntactically dense set of concepts distinguishing locations. The use of such propositions in the reference semantic explanations of understanding utterances about visually perceived scenes is motivated by applying Kant's idea of the introduction of new types of objects: we conceive spatial relations as relations only applicable to sortal objects, i.e., individuated objects which are synthetically introduced on a syntactically dense field providing their potential locations. The concept `mental image' which results from these preliminary studies is applied to two current projects in AI, one dealing with the semantics of particular spatial prepositions, and the other more generally concerned with the logic of the connection between visual and verbal space.


Schirra 1993b

Schirra, Jörg R.J. (1993): A Contri­bution to Refe­rence Semantics of Spatial Prepo­sitions: The Visua­lization Problem and its Solu­tion in VITRA.
In: Ze­linsky-Wibbelt, C. (Hg.), The Seman­tics of Prepo­sitions -- From Mental Proces­sing to Natural Lan­guage Proces­sing. Mouton de Gruyter, Berlin, 471-515
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P93/P93-3/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schirra 1994a

Schirra, Jörg R.J. (1994): Bildbe­schreibung als Verbin­dung von visu­ellem und sprach­lichem Raum.
DISKI, St. Augus­tin
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P94/P94-1-d/index.html
( ISBN 3-929037-71-8 ).
(Typ: 'Buch')


Schirra 1995a

Schirra, Jörg R.J. (1995): Under­standing Radio Broad­casts On Soccer. The Concept »Mental Image« and Its Use in Spatial Reasoning.
In: Sachs-Hom­bach, K. (Hg.), Bilder im Geiste: Zur kogni­tiven und erkennt­nistheo­reti­schen Funktion pikto­rialer Reprä­senta­tionen. Rodopi, Amster­dam, 107-136
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P95/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')
Abstract:

Most cognitive theories agree that a listener of a sports broadcast on radio usually imagines the scene described; the concept `mental image' appears in a specific sort of explanations. In contrast to this conception, it is argued that this concept should rather be understood as part of a certain kind of grounding explanations of the radio listener's understanding. This particular conception is based on the distinction between `specification' and `implementation' as found in the theory of abstract data types. Its application to the field of spatial concepts leads to a computational system (ANTLIMA) which exemplifies how the expression `mental image' could be used while explaining a speaker's ability to control the resolvability of ambiguities in an objective report of what the speaker sees.


Schirra 1999a

Schirra, Jörg R.J. (1999): Syntak­tische Dichte oder Konti­nuität. Ein mathe­mati­scher Aspekt der Visua­listik.
In: Sachs-Hom­bach, K. & Rehkäm­per, K. (Hg.), bildgram­matik. Inter­diszi­plinä­re Forschun­gen zur Syntax bildli­cher Darstel­lungsfor­men. Magde­burg, 103-119
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P99/P99-3/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')
Abstract:

Der Begriff Dichte spielt eine zentrale Rolle in Diskussionen zur Bildsyntax, wird aber selten in Beziehung zum mathematisch verwandten Kontinuumsbegriff gestellt. Dabei ist die Frage, ob Bilder syntaktisch nur als dicht oder gar als kontinuierlich verstanden werden sollten, durchaus relevant, wie anhand von informatischen und neuropsychologischen Argumenten gezeigt wird.

Schirra 2000a

Schirra, Jörg R.J. (2000): Täu­schung, Ähnlich­keit und Immer­sion: Die Vögel des Zeuxis.
In: Reh­kämper, K.& Sachs-​Hom­bach, K. (Hg.), Vom Realis­mus der Bilder: Inter­diszi­plinä­re Forschun­gen zur Seman­tik bildhaf­ter Darstel­lungsfor­men. Skrip­tum, Magde­burg, 119-135
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P00/P00-1/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')
Abstract:

Bilder gibt es als solche – von ihrem Begriff her – immer nur für Individuen, die sich in einer bestimmten Weise verhalten, oder die gewisse Handlungen vollziehen. Wenn dies aber der Fall ist, scheint es ratsam, den Begriff "Bild" nicht, wie es gewöhnlich geschieht, als einen Begriff für einen isoliert vorkommenden Gegenstand zu erläutern, sondern als Komponente der Begriffe für bestimmte Verhaltens- oder Handlungsfähigkeiten. Ausgehend von der antiken Zeuxis-Anekdote werden in diesem Sinne erste Schritte zu einem handlungstheoretischen Ähnlichkeitsbegriff versucht.

Schirra 2000b

Schirra, Jörg R.J. (2000): A New Theme for Edu­cating New Engi­neers: Compu­tational Visua­listics.
Global Journal of Engi­neering Edu­cation, 4, 1, 73-82
link: jrjs.de/Work/Papers/P00/P00-2/index.html.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')


Schirra 2001a

Schirra, Jörg R.J. (2001): Bilder   ——   Kontext­bilder.
In: Sachs-Hom­bach, K. (Hg.), Bildhan­deln. Inter­diszi­plinä­re Forschun­gen zur Pragma­tik bildhaf­ter Darstel­lungsfor­men. Skriptum, Magde­burg, 77-100
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P01/P01-5/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')
Abstract:

Bildkommunikation und die Verständigung mit Aussagen scheinen wenig gemein zu haben. Genauere logisch-pragmatische Analysen der Kontextrelativität von Aussagen zeigen jedoch eine enge systematische Abhängigkeit beider Kommunikationsformen im Begriff der Kontextbildung, den Bilder auf ausgezeichnete Weise implementieren. Prädikatorische und nominatorische Verwendungen von Bildern sind aus der grundlegenden Funktion zur Kontextbildung ableitbar.

Schirra 2004a

Schirra, Jörg R.J. (2004): Compu­tational Visual­istics: Dealing with Pictures in Computer Science.
In: Sachs-Hom­bach, K. (Hg.), Bildwis­senschaft zwischen Refle­xion und Anwen­dung. Halem, Köln, 494-509
link: jrjs.de/Work/Papers/P04/P04-2/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schirra 2005a

Schirra, Jörg R.J. (2005): Founda­tion of Com­puta­tional Visual­istics.
DUV, Wies­baden
( ISBN: 3-8350-6015-5 ).
(Typ: 'Buch')


Schirra 2005b

Schirra, Jörg R.J. (2005): Ein Diszi­plinen-Manda­la für die Bildwis­senschaft. Kleine Provo­kation zu einem Neuen Fach.
IMAGE - Zeit­schrift für inter­diszi­plinäre Bildfor­schung, 1, 30-45
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P05/P05-1/index.html.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')
Abstract:

Von der Bildwissenschaft als einer Disziplin, die über die Grenzen von Kunstgeschichte oder Kunstwissenschaft hinausgeht und sich wissenschaftlich mit allen Aspekten des Umgehens mit Bildern und verwandten visuellen Repräsentations- und Zeichensystemen befaßt, wird erst seit etwa der Mitte der 1990'er Jahre gesprochen. In den folgenden Überlegungen geht es insbesondere um die Bildwissenschaft als den Versuch, ein Fachgebiet zu etablieren, in dem ein modernes Verständnis dessen, was eine etablierte Disziplin sein kann, verwirklicht sein soll. Zentrales Kriterium für in dem hier gemeinten Sinne "Neue" Disziplinen ist ihre Interdisziplinarität und die dadurch bedingte starke Methodenpluralität. Grundsätzlich muß daher die Frage geklärt werden, wie das Verhältnis der Teildisziplinen zueinander, insbesondere das Wechselspiel der jeweils eingesetzten Methoden betreffend, zu denken ist. Dem Forschungssujet der Bildwissenschaft entsprechend soll in dem Beitrag versucht werden, das Beziehungsgeflecht der beteiligten Elterndisziplinen (zumindest teilweise) in Form eines Bildes anzugeben.

Schirra 2005c

Schirra, Jörg R.J. (2005): Compu­tervi­sualis­tik.
In: Sachs-Hom­bach, K. (Hg.), Bildwis­senschaft. Diszi­plinen, Themen, Metho­den. Suhr­kamp, Frank­furt/M., 268-280
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P05/P05-2/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')
Abstract:

Bausteine vieler Disziplinen müssen in eine allgemeine Bildwissenschaft integriert werden. Als Beitrag aus der Informatik versteht sich die Computervisualistik, die alle Aspekte rechnergestützten Umgangs mit Bildern umfaßt. Zwei Grundbegriffe der Informatik werden vorgestellt und bestimmen, auf den Begriff "Bild" angewendet, den methodologischen Kern der Computervisualistik. Als Beitrag der Informatik zum Gegenstand der Bildtheorie werden interaktive Bilder betrachtet. Schließlich werden die Beziehungen zu anderen "Bildwissenschaften" kurz umrissen.


Schirra 2006a

Schirra, Jörg R.J. (2006): Begriffs­gene­tische Betrach­tungen in der Bildwis­senschaft: Fünf Thesen.
In: Sachs-Hom­bach, K. (Hg.), Bild und Medium. Kunstge­schichtli­che und philo­sophi­sche Grundla­gen der inter­diszi­plinä­ren Bildwis­senschaft. Halem, Köln, 197-215
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P06/P06-3/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schirra 2007a

Schirra, Jörg R.J. (Hg.)(2007): Com­puta­tional Visual­istics and Picture Morphol­ogy.
IMAGE - Zeit­schrift für inter­diszi­plinä­re Bildfor­schung
link: www.jrjs.de/Work/Projects/Image/IMAGE5-Themenbeiheft.pdf, Themenbeiheft zu Band 5.
(Typ: 'Sammelband')


Schirra 2007b

Schirra, Jörg R.J. (2007): Com­puta­tional Visual­istics and Picture Morphol­ogy. An Intro­duction.
In: Schirra, J.R.J. (Hg.), Com­puta­tional Visual­istics and Picture Morphol­ogy. Halem, Köln, Sect. 1
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P07/P07-3/index.html
( Themenheft von Image 5 ).
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schirra 2007c

Schirra, Jörg R.J. (2007): Conclu­sive Notes On Com­puta­tional Picture Morphol­ogy.
In: Schirra, J.R.J. (Hg.), Com­puta­tional Visual­istics and Picture Morphol­ogy. Halem, Köln, Sect. 8
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P07/P07-3/index.html
( Themenheft von Image 5 ).
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schirra 2012a

Schirra, Jörg R.J. (2012): Sind Bilder ein Gegen­stand der Infor­matik? Über­legun­gen zur Compu­tervi­sualis­tik.
In: Liebsch, D. & Mößner, N. (Hg.), Visua­lisierung und Erkennt­nis. Bildver­stehen und Bildver­wenden in Natur- und Geistes­wissen­schaften. Halem, Köln, 329-359
link: www.jrjs.de/Work/Papers/P12/P12-1/index.html.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schleicher 1859a

Schleicher, August (1859): Zur Morpho­logie der Sprache.
Mémo­ires de l'aca­démie impé­riale des sciences de St. Péters­bourg, 1?, 7, 1-38.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')


Schlenstedt 2000a

Schlenstedt, Dieter (2000): Darstellung.
In: Karlheinz Barck et al. (Hg.), Ästhetische Grundbegriffe. Ein historisches Wörterbuch in sieben Bänden. Bd. 1: : Absenz – Darstellung. J. B. Metzler, Stutt­gart, 831-875.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schlenstedt & George 2005a

Schlenstedt, Dieter & George, Marion (2005): Typisch/​Typ(us).
In: Barck K. et al. (Hg.), Ästhe­tische Grundbe­griffe. Ein histo­risches Wörter­buch in sieben Bänden. Bd. 1: Absenz – Darstel­lung. J. B. Metzler, Stutt­gart, Weimar, 191-246.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schlosser 1952a

Schlosser, K. (1952): Der Signa­lismus in der Kunst der Natur­völker: Bio­logisch-psycho­logi­sche Gesetz­lichkei­ten in den Abwei­chungen von der Norm des Vorbil­des.
Mühlau, Kiel.
(Typ: 'Buch')

Schmauks 1998a

Schmauks, Dagmar (1998): Die Rolle von Bildern in der inter­natio­nalen Kommu­nika­tion.
In: Sachs-Hom­bach, K. & Rehkäm­per, K. (Hg.), Bild – Bildwahr­nehmung – Bildver­arbei­tung. Inter­diszi­plinä­re Beiträ­ge zur Bildwis­senschaft. Deutscher Uni­versi­tätsver­lag, Wiesba­den, 81-88.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schmauks & Nöth 1998a

Schmauks, Dagmar & Nöth, Win­fried (Hg.)(1998): Land­karten als synop­tisches Medium.
Stauffen­burg, Tübin­gen
( (= Zeitschrift für Semiotik, Bd. 20 (1-2)) ).
(Typ: 'Sammelband')

Schmid 2009a

Schmid, Gabri­ele (2009): Zwischen Bildern. Die holo­graphi­sche Instal­lation als Handlungs­feld.
In: Rieger, S. & Schröter, J. (Hg.), Das holo­graphische Wissen. dia­phanes, Zürich, Berlin, 161-180.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schmid 2010a

Schmid, Wolf (2010): Narratology. An Introduction.
De Gruyter, Berlin.
(Typ: 'Buch')

Schmidt 1985a

Schmidt, Annette (1985): Young Peoples’s Dyirbal: An Exam­ple of Lan­guage Death from Aus­tralia.
Cam­bridge Uni­ver­sity Press, Cam­bridge.
(Typ: 'Buch')


Schmidt 2000a

Schmidt, Ulrike Kristin (2000): Kunst­zitat und Provo­kation im 20. Jahrhun­dert.
VDG, Weimar.
(Typ: 'Buch')

Schmidt 2000b

Schmidt, Siegfried J.S. (2000): Kalte Faszination: Medien, Kultur, Wissenschaft in der Mediengesellschaft.
Velbrück Wissenschaft, Weilerswist.
(Typ: 'Buch')

Schmidt 2004a

Schmidt, Siegfried J.S. (2004): Zwiespältige Begierden. Aspekte der Medienkultur.
Rombach, Freiburg.
(Typ: 'Buch')


Schmidt-Biggemann 1983a

Schmidt-Biggemann, Wilhelm (1983): Topi­ca uni­versa­lis. Eine Modell­geschich­te huma­nisti­scher und ba­rocker Wissen­schaft.
Meiner, Hamburg.
(Typ: 'Buch')

Schmidt-Biggemann 2007a

Schmidt-Biggemann, Wilhelm (2007): Apo­kalyp­se und Philo­logie. Wissens­geschich­ten und Weltent­würfe der Frühen Neuzeit.
Vanden­hoeck & Ruprecht, Göttin­gen
( hrsg. v. Hallacker, A. & Bayer, B. ).
(Typ: 'Buch')


Schmitt 1996a

Schmitt, Arbo­gast (1996): Teleo­logie und Geschich­te bei Aris­tote­les oder Wie kommen nach Aris­tote­les Anfang, Mitte und Ende in die Geschich­te?.
In: Stierle, K. & Warning, R. (Hg.), Das Ende. Figu­ren einer Denkform. Fink, München, 528-563.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schmitt 1998a

Schmitt, Arbo­gast (1998): Mime­sis bei Aris­tote­les und in den Poetik­kommen­taren der Renais­sance. Zum Wandel des Gedan­kens von der Nach­ahmung der Natur in der frühen Neu­zeit.
In: Kablitz, A. & Neumann, G. (Hg.), Mime­sis und Simu­lation. Rombach, Freiburg im Breisgau, 17-53.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schmitz-Emans 2012a

Schmitz-Emans, Monika (2012): Photos im Comic.
In: Bachmann, C. A.; Sina, V. & Banhold, L. (Hg.), Comics intermedial. Beiträge zu einem interdisziplinären Forschungsfeld. Bachmann, Essen, 55-74.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schmücker 2011a

Schmücker, Reinold (2011): Lob der Fäl­schung.
In: Nida-Rüme­lin, J. & Stein­brenner, J. (Hg.), Ori­ginal und Fäl­schung. Hatje Cantz, Ostfil­dern, 71-91
( Kunst und Philo­sophie. Bd. 3 ).
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schneider & Berz 2002a

Schneider, Birgit & Berz, Peter (2002): Bild­textu­ren. Punkte, Zeilen, Spalten. I. Tex­tile Proces­sing / II. Bild­tele­graphie.
In: Flach, S. & Tholen, G. C. (Hg.), Mime­tische Diffe­renzen. Der Spiel­raum der Medien zwischen Abbil­dung und Nach­bildung. Uni­versi­tätver­lag, Kassel, 181-220.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schneider & Stöckl 2011a

Schneider, Jan Georg & Stöckl, Hartmut (Hg.)(2011): Me­dien­theorien und Multi­moda­lität. Ein TV-Werbe­spot – Sieben metho­dische Beschrei­bungsan­sätze.
Halem, Köln.
(Typ: 'Sammelband')

Schneider 2000a

Schneider, Ralf (2000): Grundriß zur kognitiven Theorie der Figurenkonzeption am Beispiel des viktorianischen Romans.
Stauffenburg, Tü­bingen.
(Typ: 'Buch')


Schneider 2009a

Schneider, Birgit (2009): Wissen­schaftsbil­der zwischen digi­taler Trans­forma­tion und Mani­pula­tion. Eini­ge Anmer­kungen zur Diskus­sion des “digi­talen Bildes”.
In: Heßler, M. & Mersch, D. (Hg.), Logik des Bild­lichen. Zur Kritik der iko­nischen Vernunft. trans­cript, Biele­feld, 188-200.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schöne 1993a

Schöne, Albrecht (1993): Emble­matik und Drama im Zeital­ter des Barock.
Beck, München, 3. Aufl. mit Anmer­kungen.
(Typ: 'Buch')

Schönhammer 2009a

Schönhammer, Rainer (2009): Ein­führung in die Wahrneh­mungspsy­cholo­gie. Sinne, Körper, Bewe­gung.
Facul­tas, Wien
( 1. Aufl. ).
(Typ: 'Buch')

Schönhammer 2011a

Schönhammer, Rainer (2011): Stich­wort: Kipp­bilder.
Publiziert durch: PsyDok, Volltext­server der Virtu­ellen Fachbib­liothek Psycho­logie
link: psydok.sulb.uni-saarland.de/frontdoor.php? source_opus=2756&la=de.
(Typ: 'andere Publikation')

Schönrich 1990a

Schönrich, Gerhard (1990): Zei­chen­handeln.
Suhr­kamp, Frank­furt/M..
(Typ: 'Buch')

Schöttler 2012a

Schöttler, Tobias (2012): Von der Darstel­lungsme­taphy­sik zur Darstel­lungsprag­matik. Eine histo­risch-syste­mati­sche Unter­suchung von Platon bis David­son.
Mentis, Münster.
(Typ: 'Buch')

Scholz 1990a

Scholz, Bernhard F. (1990): Emble­matik.
In: Burdorf, D. & Fasben­der, Ch. & Moennig­hoff, B. (Hg.), Metzler Lite­ratur Lexi­kon. Begrif­fe und Defi­niti­onen. Metzler, Stutt­gart, 187.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Scholz 1990b

Scholz, Bernhard F. (1990): Emblem.
In: Burdorf, D. & Fasben­der, Ch. & Moennig­hoff, B. (Hg.), Metzler Lite­ratur Lexi­kon. Begrif­fe und Defi­niti­onen. Metzler, Stutt­gart, 186.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Scholz 1991a

Scholz, Oliver R. (1991): Bild, Dar­stel­lung, Zeichen. Philo­sophi­sche Theo­rien bild­hafter Dar­stellun­gen.
Kloster­mann, Frank­furt/M.
( (1. Aufl.) ).
(Typ: 'Buch')

Scholz 1997a

Scholz, Bernhard F. (1997): Emblem.
In: Weimar, K. (Hg.), Real­lexi­kon der deutschen Lite­ratur­wissen­schaft. de Gruyter, Berlin & New York, 435-438.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Scholz 1998a

Scholz, B. F. (Hg.)(1998): Mime­sis. Studien zur lite­rari­schen Reprä­senta­tion.
Francke, Tü­bingen.
(Typ: 'Sammelband')


Scholz 2000a

Scholz, Oliver R. (2000): Bild.
In: Barck, K. & Fontius, M. et al. (Hg.), Ästhe­tische Grundbe­griffe. Histo­risches Wörter­buch in sieben Bänden. Bd. 1. J. B. Metzler, Stuttgart, Weimar, 618-669.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Scholz 2002a

Scholz, Bernhard F. (2002): Emblem und Em­blem­poetik. Histo­rische und syste­mati­sche Studien.
Erich Schmidt, Berlin.
(Typ: 'Buch')

Scholz 2004a

Scholz, Oliver R. (2004): Bild, Dar­stel­lung, Zeichen. Philo­sophi­sche Theo­rien bild­hafter Dar­stellun­gen.
Kloster­mann, Frank­furt/M.
( 2., vollständig überarbeitete Aufl. ).
(Typ: 'Buch')


Scholz 2007a

Scholz, Bernhard F. (2007): Paolo Giovio als symbo­lorum pater. Zur Erfas­sung einer neuen Gattung durch die topi­sche Poetik der Frühmo­derne.
In: Frank, T. & Kocher, U. & Tarnow, U. (Hg.), Topik und Tradi­tion. Prozes­se der Neuord­nung von Wissens­über­liefe­rungen des 13. bis 17. Jahrhun­derts. Mit 21 Abbil­dungen. Vanden­hoeck & Ruprecht, Göttin­gen, 67-101.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schott 1657a

Schott, Kaspar (1657): De Magia Ana­morpho­tica.
In: Schott, K. (Hg.), Magia Uni­versa­lis Natu­rae et Artis. Schön­wetter, Würz­burg, 100-169, Band 1: Optica. Buch 3.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schottelius 1663a

Schottel, Justus Georg (1663): Aus­führ­liche Arbeit Von der Teutschen Haubt­Sprache.
Zilli­ger, Braun­schweig
link: diglib.hab.de/wdb.php?dir=drucke/ko-306.
(Typ: 'Buch')


Schredl 2006a

Schredl, Michael (2006): Expe­rimen­tell-​psycho­logi­sche Traum­for­schung.
In: Wiegand, M. H. & Spreti, F. v. & Förstl, H. & Boothe, B. (Hg.), Schlaf und Traum. Schat­tauer, Stutt­gart, 37-74.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schröter 2001a

Schröter, Jens (2001): Eine kurze Geschich­te der digi­talen Foto­grafie.
In: Hesse, W. & Jaworek, W. (Hg.), Verwand­lungen durch Licht. Foto­grafie­ren in Museen & Archi­ven & Bibli­othe­ken. Muse­umsver­band Baden-Würt­temberg, Ess­lingen, 249-257.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schröter 2003a

Schröter, Jens (2003): Virtu­elle Kame­ra. Zum Fort­bestand foto­grafi­scher Medien in compu­terge­nerier­ten Bildern.
Foto­geschichte, 23, 88, 3-16.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')


Schröter 2004a

Schröter, Jens (2004): Das Ende der Welt. Ana­loge und Digi­tale Bilder – mehr oder weni­ger Reali­tät?.
In: Böhnke A. & Schröter, J. (Hg.), Analog / Digital – Oppo­sition oder Konti­nuum? Bei­träge zu Theorie und Geschich­te einer Unter­scheidung. Trans­cript, Biele­feld, 335-354.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schröter 2004b

Schröter, Jens (2004): Das Netz und die Virtu­elle Reali­tät. Zur Selbst­program­mierung der Gesell­schaft durch die uni­versel­le Maschine.
Trans­cript, Biele­feld.
(Typ: 'Buch')


Schröter 2004c

Schröter, Jens (2004): Compu­ter/Si­mula­tion. Kopie ohne Ori­ginal oder das Ori­ginal kontrol­lieren­de Kopie.
In: Fehr­mann, G.; Linz, E.; Schu­macher, E. & Wein­gart, B. (Hg.), Ori­ginal­Kopie. Prakti­ken des Sekun­dären. DuMont, Köln, 139-155.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schröter 2004d

Schröter, Jens (2004): Notizen zu einer Geschichte des Löschens. Am Beispiel von Video und Robert Rauschenbergs Erased de Kooning-Drawing.
In: Schumacher-Chilla, Doris (Hg.), Im Banne der Ungewissheit. Bilder zwischen Medien, Kunst und Menschen. ???, Oberhausen, 171-194.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schröter 2005a

Schröter, Jens (2005): MetaMorphing. Camerons Analysen der digitalen Bilder in Terminator 2 und The Abyss.
In: Pabst, Eckhard (Hg.), Mythen, Mütter, Maschinen. Die Filme des James Cameron. ???, Kiel, 289-315.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schröter 2006a

Schröter, Jens (2006): Wie man Skulpturen rendern soll. Zur Geschichte der transplanen Reproduktion.
In: Winter, G.; Schröter, J. & Spies, C. (Hg.), Skulptur – Zwischen Realität und Virtualität. Fink, München, 231-274.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schröter 2009a

Schröter, Jens (2009): Wirklichkeit ist überhaupt nur darzustellen, indem man sie konstruiert (Andreas Gursky).
In: Heßler & Mersch (Hg.), Logik des Bildlichen. Zur Kritik der ikonischen Vernunft. Transcript, Bielefeld, 201-218.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schröter 2009b

Schröter, Jens (2009): On the Logic of the Digi­tal Archive.
In: Vonde­rau, P. & Snickars, P. (Hg.), The You Tube Reader. ???, Stockholm, 330-346.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schröter 2009c

Schröter, Jens (2009): 3D. Zur Theorie, Geschich­te und Medien­ästhe­tik des technisch­transpla­nen Bildes.
Fink, München.
(Typ: 'Buch')

Schröter 2009d

Schröter, Jens (2009): Das holo­graphi­sche Wissen und die Nicht-Repro­duzier­barkeit.
In: Rieger, S. & Schröter, J. (Hg.), Das holo­graphische Wissen. dia­phanes, Zürich, Berlin, 77-86.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schröter 2010a

Schröter, Jens (2010): Foto­grafie und Fiktio­nali­tät.
In: Blunck, L. (Hg.), Die foto­grafi­sche Wirklich­keit. Insze­nierung - Fiktion - Narra­tion. trans­cript, Biele­feld, 143-158.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schröter 2010b

Schröter, Jens (2010): Das Zeital­ter der techni­schen Nicht-Repro­duzier­barkeit.
Navi­gatio­nen. Zeitschrift für Medien- und Kultur­wissen­schaften, 10, 1, 9-36.
(Typ: 'Artikel in Zeitschrift')

Schröter 2012a

Schröter, Jens (2012): Four Models of Intermediality.
In: Herzogenrath, B. (Hg.), Travels in Intermedia[lity]: ReBlurring the Boundaries. U of New England P, Hanover, 15-36.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schröter & Thielmann 2006a

Schröter, Jens & Thielmann, Tristan (Hg.)(2006): Display I: Analog.
Uni­versi­tätsver­lag, Siegen, (= Navi­gati­onen. Zeit­schrift für Medien- und Kultur­wissen­schaften 6:2).
(Typ: 'Sammelband')

Schürmann 2000a

Schürmann, Eva (2000): Erscheinen und Wahrnehmen. Eine vergleichende Studie zur Kunst von James Turrell und der Philosophie Merleau-Pontys.
Wilhelm Fink, München.
(Typ: 'Buch')

Schürmann 2008a

Schür­mann, Eva (2008): Sehen als Praxis. Ethisch-ästhe­tische Studien zum Verhält­nis von Sicht und Ein­sicht.
Suhr­kamp, Frank­furt/M..
(Typ: 'Buch')

Schürmann 2010a

Schürmann, Eva (2010): Darstellung einer Vorstellung. Das Bild der Welt auf der Pioneer-Plakette.
In: Markschies, C. et al. (Hg.), Atlas der Weltbilder. ???, Berlin, ???.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schürmann 2011a

Schürmann, Eva (2011): Unendliches im Endlichen. Über einige Gemeinsamkeiten des Gesichter- und Bildersehens.
In: Bredekamp, H. & Krois, J. M. (Hg.), Sehen und Handeln. Akademie, Berlin, 155-167
( Reihe: Actus et Imago, Bd. 1 ).
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schürmann 2012a

Schürmann, Eva (2012): Das Wie der Rahmung. Über die parergonale Verfassung künstlerischen Darstellens.
In: Bertram, G. & Feige, D. (Hg.), Die Sinnlichkeit der Künste. Beiträge zur ästhetischen Reflexivität. Diaphanes, Berlin/Zürich, 75-86.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schürmann 2012b

Schürmann, Eva (2012): Stil als Artikulation einer Haltung.
In: Deines, St. & Seel, M. (Hg.), Kunst und Erfahrung. Beiträge zu einer philosophischen Kontroverse. Suhr­kamp, Berlin, 296-315.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schüttpelz 2002a

Schüttpelz, Erhard (2002): Frage nach der Frage, auf die das Medium eine Antwort ist.
In: Kümmel, A. & Schüttpelz, E. (Hg.), Signa­le der Störung. Fink, München, 15-28.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schüwer 2008a

Schüwer, Martin (2008): Wie Comics erzählen. Grundriss einer intermedialen Erzähltheorie der grafischen Literatur.
WVT, Trier.
(Typ: 'Buch')


Schulte 1990a

Schulte, Joachim (1999): Stilfragen.
In: Schulte, J. (Hg.), Chor und Gesetz. Suhr­kamp, Frank­furt/M., 59-72.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schulte 1999a

Schulte, Joachim (1999): Die Hinnahme von Sprachspielen und Lebensformen.
In: Lütterfels, u.a. (Hg.), Der Konflikt der Lebensformen in Wittgensteins Philosophie der Sprache. Suhr­kamp, Frank­furt/M., 156-170.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')


Schulz 2005a

Schulz, Martin (2005): Ordnungen der Bilder. Eine Einführung in die Bildwissenschaft.
Wilhelm Finke, München.
(Typ: 'Buch')


Schulz 2010a

Schulz, Martin (2010): Das inter­chrone Bild der Land­schaft. Raum­fahrt und Zeit­reise bei Pieter Bruegel dem Älte­ren.
In: Jacob, J. & Mayer, M. (Hg.), Im Namen des Ande­ren. Die Ethik des Zitie­rens. Fink, München, 307-​332.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schulze 2000a

Schulze, Gerhard (2000): Die Er­leb­nis-​Gesell­schaft. Kultur­sozio­logie der Gegen­wart.
Campus, Frank­furt/M., New York
( 8. Aufl. Studien­ausg. ).
(Typ: 'Buch')

Schweitzer 1953a

Schweitzer, Bernhard (1953): Vom Sinn der Perspek­tive.
Nie­meyer, Tü­bingen.
(Typ: 'Buch')


Schweizer 12a

Schweizer, Yvonne (2012): Das ge­spiegel­te Karus­sell. Zur Medi­ali­tät katop­trischer Ana­morpho­sen.
In: Finke, M. & Hala­wa, M. (Hg.), Mate­riali­tät und Bildlich­keit. Visu­elle Arte­fakte zwischen Aisthe­sis und Semio­sis. Kadmos, Berlin, 212-​227.
(Typ: 'Beitrag in Sammelband')

Schwingeler 2008a

Schwingeler, Stephan (2008): Die Raum­maschi­ne. Raum und Perspek­tive im Compu­terspiel.
Werner Hüls­busch, Boizen­burg
( (Reihe Game Studies) ).
(Typ: 'Buch')